Promi­nente Unter­stüt­zung für Berthold

Unter dem Namen «Pro Berthold» hat sich ein überparteiliches Komitee gebildet, das sich mit Überzeugung dafür einsetzt, dass die dringend notwendigen Veränderungen im Hochschulgebiet umgesetzt werden.

 

6_ProBerthold_1.png

 

Das Jahrhundertprojekt Berthold findet prominente Unterstützung: Bekannte und engagierte Zürcher Persönlichkeiten schliessen sich im Komitee Pro Berthold zusammen.

Anfang Jahr hat sich unter dem Namen «Pro Berthold» ein überparteiliches Komitee gebildet, dem sich bis heute über 80 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft angeschlossen haben. Geschäftsführer Christian Bretscher fasst die Ziele des Komitees wie folgt zusammen: «Wir Komiteemitglieder sind davon überzeugt, dass das Projekt Berthold unsere Stadt Zürich einen ganz entscheidenden und riesengrossen Schritt voranbringt. Es ermöglicht Forschern und Ärzten von ETH, UZH und USZ, örtlich eng vernetzt zusammenzuarbeiten. Damit schafft es die Grundlage dafür, dass die Spitzenmedizin auch in Zukunft ein zentraler Standortfaktor für Zürich bleibt. Deshalb setzen wir uns mit Überzeugung dafür ein, dass die dringend notwendigen baulichen Veränderungen an zentraler Lage in der Stadt Zürich entschlossen, rasch, quartiergerecht und verkehrsverträglich umgesetzt werden. Wir sind davon überzeugt, dass das neue Hochschulquartier für künftige Generationen genauso wertvoll sein wird, wie es die historischen Bauten Universität, ETH und UniversitätsSpital heute für uns sind. Eine Verzögerung des Projekts oder eine örtliche Trennung der universitären Medizin würde den Standort und die medizinische Versorgung des gesamten Grossraums Zürich unnötig schwächen.»

Breite Abstützung

Das Co-Präsidium des Komitees Pro Berthold bilden Hans Egloff, Nationalrat und Präsident HEV Schweiz und Kanton Zürich; Felix Gutzwiller, a. Ständerat und emer. Professor Universität Zürich; Daniel Jositsch, Ständerat und Professor Universität Zürich; Martin Meuli, Klinikdirektor Kinderspital Zürich und Professor Universität Zürich; Tiana Angelina Moser, Nationalrätin; Ruedi Noser, Ständerat und Unternehmer; Regine Sauter, Nationalrätin und Direktorin der Zürcher Handelskammer; Barbara Schmid-Federer, Nationalrätin und Präsidentin Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich; Carole Schmied-Syz, Unternehmerin und a. Verfassungsrätin.

Die Mitgliedschaft im Komitee Pro Berthold ist kostenlos und steht allen offen, die sich für die Zukunft der Zürcher Spitzenmedizin einsetzen wollen.

Anmeldeformular und weitere Informationen zum Komitee Pro Berthold, seinen Zielen und Mitgliedern sind zu finden auf www.pro-berthold.ch.

Ergänzende Auskünfte:
Christian Bretscher, Geschäftsführer cb@bretscher-partner.ch, Telefon 043 244 55 88